Glücksspiel Industrie in Österreich

In Österreich gibt es seit dem Jahr 2010 ein neues Glücksspielgesetz, das vor allem dem illegalen Glücksspiel entgegenwirken und die Spieler schützen soll.

So brauchen Anbieter von Glücksspielen Lizenzen, die an strenge Auflagen geknüpft sind.Besonders heiß top5casinos.at umkämpft ist der Markt um das Automaten-Glücksspiel Slots, das allerdings mittlerweile in Österreich in vier von neun Bundesländern verboten ist.

In den Jahren hat sich das Glücksspiel auch immer mehr ins Internet verlagert. Auch hierfür braucht man als Anbieter in Österreich eine Lizenz. Diese besitzt bundesweit nur Win2day, die Tochterfirma der Casinos Austria. Trotzdem ist es für Spieler möglich, im Internet auch über andere Plattformen zu zocken. Wenn man sich die Zahlen genauer ansieht, kann man verstehen, wie umkämpft der Online-Spielemarkt ist. Alleine im Jahr 2016 wurden in Österreich 254 Millionen Euro mit Online-Spielen erwirtschaftet.

In Österreich gibt es derzeit aber noch zahlreiche weitere Anbieter von Online-Glücksspielen, besonders im Bereich der Sportwetten, die bekanntesten von ihnen sind bet-at-home und bwin. Diese handeln im Graubereich und halten das Monopol auf das Glücksspiel in Österreich, das derzeit die Casinos Austria haben, für EU-rechtswidrig.

Da es zahlreiche Beschwerden anderer Online-Anbieter gibt, die etwa ihren Sitz auf Malta oder Gibraltar haben und sich auf ihre Dienstleistungsfreiheit berufen, gibt es zahlreiche Verfahren, die sich mit Beschwerden zum österreichischen Glücksspielgesetz auseinandersetzen.

Weil die Lage nicht eindeutig ist, wird in Österreich an einer neuerlichen Überarbeitung des Glücksspielgesetzes getüftelt. Man möchte damit vor allem garantieren, dass hohe Standards in Bezug auf Spielerschutz eingehalten werden. Außerdem möchte man eine noch bessere Basis schaffen, illegale Internetangebote sanktionieren zu können.

Insgesamt geben die Österreicher von Jahr zu Jahr mehr Geld für Glücksspiel aus, so waren es im vergangenen Jahr knapp zwei Milliarden Euro. Neben den Online-Glücksspielen stiegen auch die Nettospielerlöse an den Spielbanken der Casinos Austria sowie die Sportwetten stark an.

Mehrere Parteien fordern eine Marktöffnung und eine einheitliche Rechtslage des Glücksspiels in Österreich.

Leave a Reply

Your email address will not be published.